Aktionen

Diese tollen Aktionen haben wir in letzer Zeit gemacht! Lesen Sie mehr ...

Willkommen Frau Jansen

20. Mai 2021

In unserer Kita übernimmt jetzt Marina Jansen das Ruder. Gestern begrüßte die Geschäftsführerin der Trägergesellschaft Horizonte, Sylwia Digiacomo, offiziell die neue Kita-Leitung.
„Eigentlich hätten wir Sie heute ganz anders begrüßen wollen, mit Presse, Pfarrer, Bürgermeister, Vertretern der Gemeinde, natürlich den Kindern und Eltern und einer großen Feier. Aber das ist in Zeiten von Corona leider nicht möglich.“, bedauert Digiacomo im Beisein des Kita-Teams. „Ein Willkommensgruß ist uns als Zeichen der Anerkennung sehr wichtig. Ich bin froh, dass wir Sie als neue Leitung für die Kita St. Nikolaus gewinnen konnten und bin mir sicher, dass Sie durch Ihre offene und sympathische Art bei den Kinder, Mitarbeitern und Eltern schon sehr beliebt sind. Ich freue mich auf eine weiterhin gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit! “. Das Team bestätigte mit Applaus, als die Geschäftsführerin eine bunte Blumentorte an die strahlende Frau Jansen überreicht. Sie übernahm die Leitung am 1. Mai von Renate Stiels, die sich in den Ruhestand verabschiedete.
Bereits im Januar kam die 30-Jährige als stellvertretende Leitung in die Kita St. Nikolaus. Zuvor hatte sie seit 2019 als Erzieherin in der Horizonte Kita St. Godehard in Tönisvorst ihr Können unter Beweis gestellt. In Köln leitete sie mehr als zwei Jahre eine bilinguale Kindertagesstätte und bildete sich im Bereich Kita-Management fort. Ihre ausgezeichneten englischen Sprachkenntnisse erwarb sie während Ihrer Ausbildung in einer Grundschule auf Malta. Marina Jansen übernimmt nun die Verantwortung für 93 Kinder und 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Horizonte Kita.

Die Journalistin Sigrid Blomen-Radermacher war auch schon ganz neugierig auf Frau Jansen und hat sie interviewt. Hier lesen Sie den ganzen Artikel (mit freundlicher Genehmigung).

Zum Öffnen der Bildergalerie bitte auf das Bild klicken/tippen.

weitere laden

Thema Umwelt und Garten

16. Mai 2021

In der Kita beschäftigen wir uns gerade mit dem Thema Natur und Umwelt. Mit den Kindern haben wir die Natur betrachtet und festgestellt, dass sich im Moment vieles verändert. Die Blumen fangen an zu wachsen, die Sträucher und Bäume bekommen Blätter und alles wird grüner. Auf den Feldern können wir den Bauern beim Arbeiten zuschauen. Unsere Umwelt ist wichtig und auch wir möchten sie schützen. Wir brauchen unsere Wälder für saubere Luft und daher haben wir uns entschieden, unseren Papierverbrauch zu reduzieren, da Papier aus Bäumen hergestellt wird. Wasser ist wichtig, da wir in vielen Situationen in unserem Alltag Wasser benutzen, deswegen möchten wir sparsam damit umgehen.
Die Kinder möchten gerne das Wachstum der Nahrung begleiten und verstehen. Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit den Kindern ein Beet angelegt. Einen Teil des Beetes haben wir mit einem Dach versehen. Dort haben wir Tomaten, Gurken und Paprika angepflanzt, da sie nicht so gerne Wasser auf die Blätter bekommen. Daneben haben wir Salat, Kohlrabi und Erdbeeren angepflanzt.
Dank des Fördervereines und des Elternbeirats konnten wir das Beet finanzieren und möchten uns auf diesem Wege noch einmal herzlich für die finanzielle Unterstützung bedanken!

Zum Öffnen der Bildergalerie bitte auf das Bild klicken/tippen.

weitere laden

Renate Stiels nimmt Abschied nach 43 Dienstjahren

16. April 2021

Nach insgesamt 43 Dienstjahren als Erzieherin, davon 19 als Leitung der katholischen Kita St. Nikolaus in Brüggen, verabschiedet sich Renate Stiels in den wohlverdienten Ruhestand. Mit einer kleinen, corona-konformen Feier im Außengelände der Kita sagten die Kinder, die Mitarbeiter und die Geschäftsführung der Horizonte am Freitag, den 16. April, „Tschüss“ zu ihrer Kita-Leitung. Die Nachfolge ist auch schon geregelt: Marina Jansen wird ab dem 1. Mai offiziell die Leitung der Einrichtung übernehmen.

Zum Öffnen der Bildergalerie bitte auf das Bild klicken/tippen.

Große Auftritte seien sowieso nicht „ihr Ding“, wie Frau Stiels schon vor der Verabschiedung verlauten ließ. Aber ganz so einfach wollten die Kinder, das Team und die Geschäftsführerin des Trägers Horizonte, Sylwia Digiacomo, sie dann doch nicht gehen lassen. Aber wie feiert man unter Coronabedingungen? Am besten draußen mit viel Abstand und zusätzlich online. So bereiteten die Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam mit den Kindern und der Gemeindereferentin Frau Katrin Hollmann einen Wortgottesdienst vor. Bei schönstem Sonnenschein und strahlend blauem Himmel sangen und feierten sie dann getrennt nach Settings (feste Gruppen) und doch gemeinsam den Abschied.

Auch Frau Digiacomo konnte an der Feier teilnehmen. Das Wohl der Kinder und deren individuelle Förderung standen für Frau Stiels immer an oberster Stelle, sagte die Geschäftsführerin in ihrer Abschiedsrede. Und auch die Weiterentwicklung der Kita unter Berücksichtigung der christlichen Werte seien ihr sehr wichtig gewesen. Gemeinsam mit ihrem Team habe sie den Kindern eine Umgebung geschaffen, in der sie sich wohlfühlen. „Es ist nicht leicht, eine erfahrene und exzellente Kita-Leitung wie Sie in den Ruhestand zu verabschieden. Glück, Gesundheit und Gottes Segen sollen Sie auf Ihren Reisen stets begleiten. Machen Sie es gut! Wir werden Sie vermissen!“, so Digiacomo. Mit diesen Worten überreichte sie Frau Stiels ein Blumengesteck in Form einer Torte sowie einen Büchergutschein. „Renate hat aus ihrem Glauben heraus gelebt und auf jedes Kind geschaut. Der gute Geist, der in der Einrichtung gelebt wird, haben wir dir zu verdanken!“, sagte die Gemeindereferentin der Kirchengemeinde St. Nikolaus Frau Hollmann zum Abschied.

Im Anschluss an den Wortgottesdienst verabschiedeten sich die Gäste, die nicht persönlich zum Fest erscheinen konnten, per Videokonferenz. Frau Susanne Reinartz vom Jugendamt des Kreises Viersen bedauerte, dass sie sich nicht persönlich von Frau Stiels verabschieden konnte und bestellt Grüße von vielen Kolleg*innen. „Seit 2002 haben wir immer gut und konstruktiv zusammengearbeitet. Mit ihrer ruhigen Art sind Sie sehr gut auf die Eltern eingegangen. Für Ihren „Unruhezustand“ wünschen wir Ihnen alles Gute!“. Auch Frau Monika Nießen-Lemke, pädagogische Fachberaterin und freie Dozentin, schloss sich diesen Worten an. Mit ihrem eigenen Stil, so Nießen-Lemke, viel Ästhetik und immer auf‘s Kind zentriert habe Frau Stiels die Kita über viele Jahre geprägt. Daraufhin verabschiedeten sich alle anderen Gäste und die Videokonferenz war vorbei. Als Überraschungsgast kam dann, offline und ganz real, Herr Pastor Alexander Schweikert als ehemaliger Arbeitgeber und Leiter der Gemeinschaft der Gemeinden Brüggen/Niederkrüchten persönlich zum Abschied. Frau Stiels freute sich und war ganz gerührt von soviel Zuspruch und Aufmerksamkeit. Bereits am Tag zuvor hatten die Vertreter vom Elternbeirat und Förderverein mit einem „Zaungespräch“ die Gelegenheit genutzt, sich von ihrer Kita-Leitung zu verabschieden und ihr noch Abschiedsgeschenke zu überreichen.

So haben wir also die Verabschiedung von Frau Stiels in Corona-Zeiten gefeiert – mit viel äußerem Abstand aber mit innerer Verbundenheit. Wir wünschen ihr alles Gute und Gottes Segen!

weitere laden

Grüße zur Coronazeit

7. April 2020

Letzte Woche schon haben wir für unsere Kinder ein Grußbanner aufgehängt, um den Kindern und Familien zu zeigen, dass wir an sie denken:
“UNSER HERZ SCHLÄGT FÜR EUCH UND EURE FAMILIEN – BLEIBT ALLE GESUND UND BEHÜTET – WIR VERMISSEN EUCH UND FREUEN UNS AUF EIN GESUNDES WIEDERSEHEN!!! EUER KITATEAM ST. NIKOLAUS”

Die Antwort der Kinder und Eltern überraschte uns am Montag. Als wir zur Kita kamen, leuchtete uns ein wunderschöner bunter Gruß-Regenbogen entgegen, darauf stand: “Bitte bleibt ALLE gesund! Wir vermissen euch ALLE! Wir freuen uns bald wieder alle zusammen zu sein. Kinder und Eltern, Horizonte Kath. Kita St. Nikolaus”. Wir sind sehr gerührt, freuen uns und vermissen euch auch!

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Bildgalerie.

weitere laden

Bilderbuch zur Corona-Krise

7. April 2020

Ursula Leitl, Erzieherin und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, weiß, dass Kindergartenkinder von der Krise viel mehr mitbekommen, als wir denken. Nur rationale Erklärungen können ihnen häufig nicht die Angst nehmen. Daher erklärt ihnen Frau Leitl in ihrem Bilderbuch „Corona-Krise verstehen – eine Geschichte für Kindergartenkinder“ anhand einer kleinen Bildergeschichte die Corona-Krise und welche Verhaltensweisen jetzt wichtig sind. Passend zu Ostern sind die Hauptdarsteller zwei kleine Häschen und deren Familien, die gemeinsam die Krise erleben und meistern.

Das Buch stellt Frau Leitl allen Familien kostenlos zur Verfügung.

Hier können Sie sich das Bilderbuch als pdf herunterladen

weitere laden
weitere laden